• Herzlich Willkommen

    Wir befassen uns nicht nur mit Verkehrsrecht! Besuchen Sie auch unsere neue Homepage! www.recht-büdingen.de

  • Geblitzt worden?

    Wir kämpfen um Ihren Führerschein! Rufen Sie uns an: 06041/8220586 oder schreiben Sie uns: kontakt@unfall-verkehr-recht.de Klicken für weitere Informationen!

  • Ärger mit der Werkstatt?

    Wir sehen uns das genauer an... Rufen Sie uns an:06041/8220586 oder schreiben Sie uns: kontakt@unfall-verkehr-recht.de Klicken für weitere Informationen!

  • MPU angeordnet?

    Wir zeigen Ihnen wie Sie sich vorbereiten können! Rufen Sie uns an: 06041/8220586 oder schreiben sie uns: kontakt@unfall-verkehr-recht.de Klicken für weitere Informationen!

  • Droht ein Strafverfahren?

    Wir erarbeiten mit ihnen eine Verteidigungsstrategie. Rufen Sie uns an: 06041/8220586 oder schreiben Sie uns: kontakt@unfall-verkehr-recht.de

  • Haben Sie keine Zeit für einen Termin vor Ort?

    Wir arbeiten mit modernen Kommunikationsmitteln. Rufen Sie uns an: 06041/8220586 oder schreiben Sie uns: kontakt@unfall-verkehr-recht.de, nutzen sie auch das Kontaktformular!

Brauche ich einen Anwalt?


Bei vielen Bürgern herrscht die irrtümliche Vorstellung, dass man sich auch ohne Probleme selbst verteidigen kann. Diese Einstellung kann sich unter Umständen als schwerer Fehler herausstellen.

 

1. Kenntnis der Sach und Rechtslage

Zum einen sollten Sie bedenken, dass sie sich mit der Materie sowohl in rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht in der Regel nicht auskennen. Oft können unbedachte Aussagen eines Laien, die vermeintlich entlastend wirken sollen, das Gegenteil bewirken.

 

Ein Beispiel:

Sind Sie mit 2 Promille auf dem Fahrrad angetroffen worden und geben an, noch völlig sicher gefahren zu sein, so lässt Ihre Aussage auf eine starke Alkoholgewöhnung schließen und darauf, dass Sie vermutlich öfters alkoholisiert unterwegs sind.

 

2. Nötige Distanz zum Sachverhalt

Die Vertretung durch einen Anwalt hat insoweit den Vorteil, dass der Anwalt sich mit dem Ablauf des Verfahrens und den örtlichen Gepflogenheiten auskennt. So können unter Umständen Absprachen mit der Staatsanwaltschaft und dem Gericht getroffen werden, die sich für Sie vorteilhaft auswirken. Auch sollte nicht unterschätzt werden, dass Sie mit einem Anwalt einen objektiven Dritten hinzuziehen, der Ihre Angelegenheit mit dem nötigen emotionalen Abstand betrachtet und so einen "klaren Kopf" behält.

 

3. Möglichkeit der Akteneinsicht

Als Strafverteidiger besteht die Möglichkeit Einsicht in die Ermittlungsakte zu bekommen. Diesen Vorteil sollten Sie nicht unterschätzen. So wissen Sie im vorhinein z.B. was Zeugen ausgesagt haben und können Ihre Verteidigungsstrategie dementsprechend anpassen.

 

4. Vorbereitung weiterer Schritte

Darüber hinaus ist bei den meisten Menschen das Handeln zunächst davon bestimmt, das anstehende Strafverfahren möglichst erfolgreich hinter sich zu bringen. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass nicht nur die Weichen im  Strafverfahren zu stellen sind, sondern auch im anstehenden Verfahren zur Wiedererteilung Ihrer Fahrerlaubnis. Tipps  zur weiteren Vorbereitung erteilen wir gerne.

 

 

Kümmern Sie sich frühzeitig um eine Verteidigung, damit die richtigen Weichen noch gestellt werden können. Wir beraten sie gerne: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Leistungen

  • Forderungsmanagement für Unternehmen
  • Patientenverfügungen
  • Kündigungsschutz
  • Allgemeines Strafrecht

Kontakt

  • Adresse: Im Hinterfeld 10, 63654 Büdingen
  • Telefon: 06041/8220586
  • Telefax: 06041/9605509
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!